einfach­ los!

Wir schaffen die Basis für eigenständige Mobilität und machen dich dadurch unabhängig und frei.

startup®-­fahrschule drexel

firmengeschichte

  • 1926 - Dem Großvater des heutigen Firmeninhabers, Reinold Drexel senior, wird 1926 die Bewilligung zur Führung des Gewerbes einer "Autofahrschule" durch die Bezirkshauptmannschaft Feldkirch in 6800 Feldkirch, Saalbaugasse, erteilt. Reinold Drexel senior ist verheiratet mit Hanni, die als Fahrlehrerin im gemeinsamen Betrieb mitwirkt. Sie haben zwei Kinder.
  • 1947 - Infolge des Krieges wird eine neuerliche Bewilligung, nun aber durch das Amt der Vorarlberger Landesregierung, an Reinold Drexel Senior, erteilt. Er erwirbt ein Grundstück in der Bahnhofstraße 14 in Feldkirch und verlegt den Firmensitz dorthin.
  • 1950 - Ing. Egon Drexel, Sohn des Firmengründers, erhält 1950 seinen "Fahrlehrerschein" zur praktischen Ausbildung von "Führern von Kraftfahrzeugen mit Antrieb durch Verbrennungsmaschine der Gruppen a-d" und 1955 seine Berechtigung zur theoretischen Ausbildung von Fahrschülern aller Führerscheingruppen.
  • 1967 - Ing. Egon Drexel übernimmt 1967 die Fahrschulbewilligung von seinem Vater Reinold und hat sie bis zu seinem Ableben 1981 inne.
  • 1978 - Standortverlegung von Feldkirch nach 6830 Rankweil, Ringstraße 41, dem heutigen Sitz des Unternehmens.
  • 1981 - Ing. Egon Drexel verstirbt nach kurzer und schwerer Krankheit. Melitta Drexel, die Ehegattin, führt den Fahrschulbetrieb zusammen mit deren Söhnen Reinold und Jürgen bis 1990 weiter.
  • 1985 - Der heutige Firmenbesitzer, Reinold Drexel, legt 1985 die Fahrschullehrerprüfung für die Gruppen A und B 1990 die Erweiterungsprüfung für die Gruppen C, D, E, F und G bei der Vorarlberger Landesregierung in Bregenz ab.
  • 1989 - Reinold Drexel schließt das Maschinenbaustudium an der Liechtensteinischen Ingenieurschule (heute Fachhochschule Liechtenstein) in Vaduz ab und wird 1990 zum Fahrschulleiter bestellt.
  • 1991 - Die Fahrschule Drexel erhält die Berechtigung Mopedausweise auszustellen.
  • 1994 - Die Fahrschule erhält durch Reinold Drexel die Erlaubnis durch das Seminar "Selbsterfahrung in gruppendynamischen Prozessen" an Nachschulungen für verkehrsauffällige Lenker teilnehmen zu können.
  • 1997 - Infolge der Umstellung auf die Computer-Prüfung am 25.05. wird das Fahrschulgebäude umgebaut und räumlich erweitert. Die Fahrschule ist seither eine der modernsten, größten und leistungsfähigsten Fahrschulbetriebe in Vorarlberg.
  • 1998 - Reinold Drexel übernimmt den Fahrschulbetrieb als Fahrschulunternehmer in Eigenverantwortung. "Offizielle Prüfstelle zur Abhaltung von theoretischen Fahrprüfungen" nach dem Führerscheingesetz.
    "Tag der offenen Tür 98" am 27. und 28.06.1998.
  • 2001 - Die Fahrschule Drexel erhält die Berechtigung, Mopedausweise für "Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge" ("Microcar") auszustellen.
  • 2003 - Ende 2003 tritt unsere Fahrschule dem Fahrschulverbund "startup" bei.
  • 2005 - Reinold Drexel wird zum Obmann der Vorarlberger Fahrschulen der Wirtschaftskammer gewählt.
  • 2006 - 80 Jahre Fahrschule Drexel (28. Juni).
  • 2010 - Reinold Drexel wird Mitglied im österreichweiten Arbeitskreis des Fachverbandes der Fahrschulen und des allgemeinen Verkehrs für die Klassen C,D,E und F. Arbeitsschwerpunkt ist die Modernisierung der Computer-Prüfungsfragen für diese Führerscheinklassen.
  • 2015 - Reinold Drexel wird nach 2005 wieder zum Vorsteher der Vorarlberger Fahrschulen und des Allgemeinen Verkehrs in der Wirtschaftskammer gewählt. Freiwille Zurücklegung dieses Amtes Ende 2015.
  • 2016 - 90 Jahre Fahrschule Drexel!
  • 2017 - Neuer Fahrschulübungsplatz in Rankweil, Churer Straße 28c

ein starkes team­

Lerne uns kennen

einfach los!

jetzt anfragen!